Geld zurück mit Cashback

Wenn Du online einkaufst, kannst Du oft rund 2-15% des Kaufpreises in Bar zurückerhalten. Erfahre hier mehr dazu:

Wie funktioniert Cashback?

Viele Internetshops zahlen Provision an Websites, die für sie werben. Dafür nutzen sie sog.  Partnerprogramme. Über diese Partnerprogramme erhalten Websitebetreiber als Vergütung für Verlinkungen auf den Internetshop Anteile an den dort getätigten Umsätzen.

Würden wir hier beispielsweise über ein solches Partnerprogramm einen Link auf eine Hotel-Website schalten, bekämen wir vielleicht 8% des Zimmerpreises ausgezahlt, wenn jemand dort ein Hotelzimmer buchen würde.

Cashback-Programme nehmen an diesen Partnerprogrammen teil; sie schütten aber einen Großteil der erhaltenen Provisionen an ihre Mitglieder aus. Dieses Mitglied kannst auch Du sein!

» Exkurs: Warum lohnt es sich für Onlinehändler überhaupt, dass es für seine Kunden Cashback gibt?

Wie auch Du mit Cashback-Anbietern bei vielen Online-Einkäufen sparen kannst

Wenn Du dich bei einem der großen Cashback-Programme anmeldest und von dort z.B. eine teilnehmende Hotel-Website aufrufst, über die Du dann ein Zimmer buchst, so schreibt Dir die Cashback-Website vielleicht 4-8% des Zimmerpreises wieder gut. Diese Summe kannst Du Dir dann auf Dein Girokonto überweisen lassen.

» Exkurs: Wie funktionieren Cashback-Programme überhaupt?

Klappt das denn auch?

In diesem Blog werden verschiedene Cashback-Anbieter vorgestellt. Dazu haben wir einige Tipps,  zum Umgang mit Cashback-Programmen zusammengestelltUnsere Favoriten werden von unserem Cashback-Blogger selbst regelmäßig verwendet; er hat bereits vielfach Auszahlungen erhalten, die ebenfalls dokumentiert sind.

So kann man mit CashbackJournal das Cashback maximieren

Hier gibt es als spezielle Funktion eine ständig aktualisierte Datenbank, in der die nach Ansicht unseres Cashback-Bloggers 21 besten Cashback-Programme vertreten sind. So kann man für jeden Onlineshop individuell herausfinden, welcher Cashback-Anbieter die höchste Rückvergütung zahlt.

2 Gedanken zu „Geld zurück mit Cashback“

  1. Hallo ich habe gerade Ihre Site entdeckt und finde die Idee der Cashback Vergleich echt klasse.
    Leider funktioniert das bei euch nicht richtig.
    Wenn ich den Reiseanbieter Opodo eingeben wird mir nicht angezeigt. Ich habe aber schon zum Besispiel mit schoop bei Opodo Cashback erhalten.
    Sind eure Daten nicht korrekt oder nicht aktuel?
    MfG
    J.Walter

    1. Je nach Cashback-Anbieter aktualisieren wir unsere Daten zwischen einmal in der Nacht und mehrmals täglich. Für den Vergleich erfolgt eine händische Zuordnung. Selten werden dabei Fehler gemacht. Sollte sich ein Cashback-Anbieter zu einer Website also einmal nicht finden, schreibt uns gerne. In diesem Punkt sind wir aufgrund der Vielzahl der verglichenen Cashback-Angebote ein bisschen auf die Mithilfe unserer Nutzer angewiesen. Sollte aber nicht oft vorkommen.

      In Bezug auf Opodo müsste eigentlich alles korrekt zugeordnet sein: https://www.cashbackjournal.de/vergleich/cashback_und_gutscheine/opodo_opodo-de.html Auf welche Art und Weise hattest Du bei uns nach Opodo gesucht?

      Viele Grüße
      -Der Cashbackblogger von CashbackJournal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Infos, wie Du im Internet bei Einkäufen Geld zurück erhälst