Payback American Express Card

Amex Payback Kreditkarte

Die American Express Payback Card
Cashback: 1 Payback-Punkt je 2 Euro Umsatz
1 Payback-Punkt ist 1 Cent wert, also gibt es rechnerisch 0,5% Cashback
Vorteile:
  • keine Kartengebühr
  • rechnerisch mehr Cashback als über die Andasa-Mastercard
  • Zahlung erfolgt automatisch einmal im Monat per Lastschrift
Nachteile:
  • Payback-Punkte kann man nicht wirklich in Geld eintauschen, aber etwa in dm- oder REWE-Gutscheine. Dadurch sind sie im täglichen Leben fast wie Bargeld verwendbar.
  • Weiterhin werden American-Express Karten im Gegensatz zu VISA/MasterCard häufig nicht akzeptiert (der Grund: Händler benötigen einen eigenständigen Vertrag mit American Express, der teurer als die 0,3%-Verträge für die Standard-Kreditkarten ist. Deshalb kann diese Karte aber auch mehr Cashback zahlen. Warum eigentlich American Express? Die haben vor kurzer Zeit Payback gekauft 🙂
  • Achtung, diese Karte hat eine hohe Auslandseinsatzgebühr.
  • Tankstellenumsätze sind ausgenommen.
Fazit: Wenn ein Händler American Express akzeptiert, ziehe ich diese Karte der Andasa-MasterCard vor – es lohnt sich mehr. Auch in meinem PayPal-Account ist diese Karte als Standard-Zahlkarte hinterlegt. Extratipp: Bankeinzug aus PayPal entfernen und Kreditkarte als Standard-Zahlungsmittel definieren, so bekommt man online zusätzlich Cashback!

Zurück zu unserer Übersicht von Cashback-Kreditkarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Infos, wie Du im Internet bei Einkäufen Geld zurück erhälst