Phabo

Update 03/2019: Phabo hat sein Geschäft anscheinend eingestellt; unter der Webadresse findet sich jetzt eine Agenturseite der ehemaligen Cashback-Betreiberfirma. Cashback wird keines mehr angeboten.

Mit der jungen Cashback-Seite Phabo listen wir einen Cashback-Anbieter, der sich auf eine spezielle Nische spezialisiert hat, die ansonsten von anderen Cashback-Anbietern nicht oder nur wenig bedient wird. Unsere Prämisse ist, möglichst alle Cashback-Anbieter mit exklusiven oder besonders guten Cashback-Raten zu listen. Deshalb darf Phabo trotz der geringen Anzahl der Cashback-Angebote nicht fehlen.

Phabo wird geführt als haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft und hat ihren Sitz im niedersächsischen Stadthagen. Gegründet wurde das Unternehmen im Februar 2017.

AGB-Check

Übersichtliche Geschäftsbedingungen. Wie üblich wird Cashback nur auf die Nettoumsatzsumme ohne Mehrwertsteuer und/oder Versandkosten bezahlt. Die Auszahlungsgrenze liegt bei € 1,-

Ein paar Dinge sind uns aber aufgefallen:
Phabo akzeptiert nur Nutzer mit Wohnsitz in Deutschland.
Recht streng finden wir die Formulierung, die Nutzern Cashback streicht, wenn als „etwaigen“ Gründen Phabo keine Provision ausgeschüttet wird. Wir finden: Nur Gründe, die der Nutzer zu vertreten hat, sollten hier berücksichtigt werden. Auch gibt es unter §2.8 eine Regelung, dass sich die Cashback-Höhe ändern kann, wenn Phabo etwa weniger Provision als erwartet ausgeschüttet bekommt (diese ist aber durchaus branenüblich und findet sich so ähnlich in §3 Abs. 5c der Shoop-AGB oder §3.4 bzw. §3.5 der GETMORE-AGB).

Anmelden bei Phabo

Infos, wie Du im Internet bei Einkäufen Geld zurück erhälst