Cashback-Anbieter im Test

Es gibt einige Cashback-Anbieter auf dem Markt (derzeit wissen wir von 140 Stück im deutschsprachigen Raum!). Immer wieder sind Anbieter darunter, die schlechte Konditionen oder einen nicht besonders vertrauenswürdigen Betreiber haben. Dieser Blog soll nicht eine bloße Sammlung von Links sein, sondern eine gute Orientierungshilfe bieten.

Insgesamt bewerten wir die folgenden 20 Portale (täglich aktualisierte Übersicht):

Anbieter Cashback-Partner Exklusiv-Partner Preisführerschaft
aklamio 2136 695 1363
Andasa 2488 85 118
bar-sparen.de 1400 39 58
boni.tv 2742 222 315
cashbackdeals 2708 95 173
cashUP.at 315 23 53
CB-Reisen 127 102 93
elitebonus.de 717 8 44
Euroclix 1558 126 77
GETMORE 1935 72 1259
iGraal 1288 40 63
link-o-mat 14828 10925 10438
Phabo 28 6 17
PrimusPortal 1253 72 250
Prozenthaus24 308 5 53
Questler 2836 191 279
rabattcorner.ch 282 21 59
Shoop (Qipu) 2038 75 383
sparolo 2277 31 1244
swagbucks 590 9 64
Uns bekannte Websites mit Cashback: 17566

Wir versuchen den Überblick über den Cashback-Markt zu halten und ihn für Euch möglichst transparent zu machen!

Was sind die besten Cashback-Anbieter?

Unser Cashback-Blogger hat derzeit auf dem Markt ganz klar drei Favoriten:

  1. iGraal – oft exzellente Konditionen
  2. GETMORE – transparenter Kölner Anbieter mit Top-Konditionen
  3. link-o-mat – Münchener Dienst mit den meisten Partnershops

Diese drei und andere empfehlenswerte Cashback-Programme können in unserer Vergleichsdatenbank durchsucht werden. Einfach einen gewünschten Shopnamen angeben und die Datenbank zeigt an, welcher Anbieter die höchsten Provisionen zahlt.

Sowohl iGraal und GETMORE bieten Cashback für viele 1000 verschiedene Shops an, link-o-mat sogar für mehr als 10.000 Websites. Bei einem größeren Einkauf sollte man im Zweifelsfall vergleichen. Insgesamt bieten diese drei Anbieter außerordentlich gute Konditionen an, manchmal lohnt aber auch ein Blick auf die alternativen Cashback-Anbieter – oder man installiert einfach unser Browser-AddOn und erfährt beim Surfen automatisch, welcher Cashback-Anbieter wie viel Cashback in einem aufgerufenen Onineshop zahlen würde.

Der Vergleich macht den Unterschied

Unten siehst Du eine tagesaktuelle Statistik über den Anteil „Exklusivpartner“. Diese Exklusivpartner zahlen ausschließlich Cashback über den jeweiligen Cashback-Anbieter:

Wie man sieht ist das rote Feld, das die Exklusivpartner markiert, in der Regel recht klein und macht nur einen geringen Teil des jeweiligen Angebots aus. Wenn man aber in einem ganz bestimmten Onlineshop einkaufen will, der nur bei einem einzigen Cashback-Anbieter Partner ist, dann macht dieses rote Kästchen genau den Unterschied zwischen Cashback und kein Cashback! Damit Du nie Cashback verpassen empfehlen wir deshalb, vor jedem Einkauf unsere Vergleichsdatenbank zu nutzen. Noch praktischer gelingt dies übrigens mit unserem Browser-AddOn, das Dich schon beim Surfen darauf aufmerksam macht, wenn es auf einer Website Cashback gibt.

Schon aus der obigen Grafik wird klar, dass man nicht nur einen Cashback-Anbieter nutzen sollte, um keine exklusiven Cashback-Angebote zu versäumen. Ähnlich verhält es sich mit der Höhe des Cashbacks. Dieses ist von Onlineshop zu Onlineshop verschieden, es gibt allerdings Cashback-Anbieter, die grundsätzlich großzügiger sind als andere (siehe Grafik unten). Trotzdem lohnt sich immer der Vergleich, denn manchmal ist auch ein ganz untypischer Cashback-Anbieter plötzlich Preisführer:

* in diesen Charts fehlt link-o-mat, da deren Anteil jeweils überproportinal groß und die Grafiken dann unübersichtlich wären.
Es gibt nicht „den“ besten Cashback-Anbieter. Jeder der Anbieter aus unserer Vergleichsdatenbank hat seine individuellen Stärken!

Grundsätzlich: Z.B. 1,2% Cashback sind vielleicht nicht viel, oder?

Ein Laptop zu € 1.299,- bringt z. B. rund € 12,97 Cashback (die Cashback-Seiten bekommen in der Regel die Provisionen nur auf den Nettopreis, hier also ca. € 1081). Natürlich kaufst Du nicht jeden Tag einen Computer, aber wenn Du fast jeden Online-Einkauf über Cashback-Anbieter abwickelst, kommt im Jahr doch eine recht hohe Summe heraus. Oft gibt es aber deutlich mehr Cashback, 5-10% sind keine Seltenheit. Auf die Dauer lohnt sich Cashback auf jeden Fall.
Insbesondere für einige „alltägliche“ Einkäufe kann es sich lohnen regelmäßig einen dieser Cashback-Anbieter zu nutzen, etwa für Einkäufe auf Auktionsplattformen oder für Paket-Versandmarken. Auch, wenn man nur einige Cents zurück erhält, summieren sich diese doch auf. Es lohnt sich also, diese neue Online-Shopping-Gewohnheit anzunehmen.

Die Alternativen

Das CashbackJournal gibt nicht nur Empfehlungen für die drei oben Anbieter ab. Der Vollständigkeit halber sollen hier natürlich die anderen Cashback-Anbieter, die in unserer Vergleichsdatenbank aufgenommen sind und die wir ebenfalls für vertrauenswürdig und konkurrenzfähig halten, aufgeführt und kurz besprochen werden.

5 Gedanken zu „Cashback-Anbieter im Test“

    1. Hallo Andre,
      dieses Jahr hatte Yingiz, auf die Du Dich anscheinend beziehst, zweimal technische Probleme, die auch uns teils Sorge bereitet hatten. Yingiz hatte jeweils in beiden Fällen eine Erklärung und Entschuldigung für die Ausfälle veröffentlicht. Wir hatten Yingiz in diesem Zuge zwar von der Liste unserer besonderen Empfehlungen gestrichen, aber ansonsten weiterhin gelistet gelassen – widrige Probleme können schließlich jeden einmal, wohl auch zweimal treffen.
      Wir hatten zuletzt mit Yingiz vor wenigen Wochen Kontakt, Cashback-Umsätze werden weiterhin verarbeitet, deshalb gehe ich davon aus, dass dort an sich derzeit alles in Ordnung ist. Unter service [ät] yingiz.com bekommt man recht schnell eine Reaktion.
      Ausbleibende Auszahlungen wären natürlich nicht in Ordnung. Sollte es tatsächlich ein Problem mit Deiner Auszahlung geben, melde Dich doch bitte noch einmal bei uns unter cashbackblogger [ät] cashbackjournal.de zusammen mit Deiner Yingiz-ID. Wir würden der Sache dann versuchen auf den Grund zu gehen und den Listungsstatus von Yingiz bei uns prüfen.
      Viele Grüße

      1. Habe das selbe Problem bei Yingiz, Auszahlung beantragt am 31.08. und bis heute kein Geld erhalten und auch keine Antwort auf meine Nachfragen.

        1. Hallo Christian,

          Danke für Deine Nachricht (per E-Mail hast Du uns freundlicherweise noch Belege für Deine Aussagen geschickt). Wir hatten uns bereits wegen des vorherigen Kommentars am 09.11. an Yingiz gewendet, bislang allerdings leider keine Reaktion erhalten. Nach Deiner Nachricht haben wir uns entschlossen, Yingiz kurzfristig aus unserer Vergleichsdatenbank bis zur Klärung der Unregelmäßigkeiten bei den Auszahlungen auszulisten. Wir haben uns direkt an Yingiz gewendet und werden weiter berichten.

          Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Infos, wie Du im Internet bei Einkäufen Geld zurück erhälst