Quelle: Pressemitteilung

Yingiz

Wir haben derzeit mehrere Berichte vorliegen, nach denen es bei Yingiz zu Unregelmäßigkeiten bei Auszahlungen kommt. Da Yingiz unsere Anfrage in dieser Sache nach Ablauf einer Woche nicht beantwortet hat, haben wir Yingiz vorübergehend aus unserer Vergleichsdatenbank entfernt. Wir werden weiter berichten.
Update 04.01.2016: Wir haben beunruhigende Erkenntnisse über Yingiz gewonnen, deshalb bleibt die Entfernung von Yingiz aus unserer Vergleichsdatenbank leider auf Dauer.

Grund für Delistung

  • Unregelmäßigkeiten bei Gesellschaftsorganen
  • ausbleibende Auszahlungen
  • unbeantwortete Nachfragen bei der Geschäftsleitung

2008 gegründet zählt die Yingiz GmbH & Co. KGaA zu einem der ersten deutschen Cashback-Anbieter.

Yingiz ist von Grund auf als Community angelegt. Yingiz kommuniziert klar, dass 60% der Provision, die Yingiz von den Internetshops erhält, an den jeweiligen Nutzer ausgeschüttet werden. Der restliche Betrag fließt in die Firma – aber:  Jeder User,  der an Yingiz glaubt kann abhängig von seinem erzielten Umsatz, einmal jährlich Yingiz-Aktien kaufen (es handelt sich bei Yingiz um eine Kommanditgesellschaft auf Aktien). Somit kann man an den Firmengewinnen ggf. auch langfristig beteiligt werden.

Detaillierte Infos zu den Provisionshöhen gibt es in unserem Anbietervergleich.

Transparenz

Das „Durchreichen“ von genau immer 60% der Yingiz vergüteten Provision gefällt unserem Cashback-Blogger grundsätzlich sehr gut (wer über  € 200,- im Monat Cashback zusammen bekommt, erhält übrigens sogar 70% – aber das wird fast kein Nutzer erreichen). Natürlich möchte jeder Anbieter Gewinn machen, aber es ist natürlich schön, dabei zu merken, dass man als User fair behandelt wird.  Diese Fairness wird insbesondere klar im Vergleich zu anderen Anbietern wie Andasa, die schon einmal nur ihre üblichen 2% bei einem Shop zahlen, in dem über Yingiz 10% ausgeschüttet werden. Verrechnet mit der „Userquote“ von 60% bleiben also noch immerhin 6% vom Nettokaufpreis aus dem Shop.

Darüber hinaus gibt Yingiz zu jedem teilnehmenden Internetshop Informationen an, wie lange es dauert, bis Provisionen vergütet werden. Lehnt einmal ein Shop eine Provision ab, etwa weil ein Gutschein verwendet wurde (siehe Info zu Gutscheinen unter Tipps) oder eine Provision einmal nicht korrekt erfasst wurde, so legt Yingiz transparent die Kommunikation mit dem Internetshop offen.

Auszahlung

Yingiz überweist auf Dein Girokonto Yingiz-Guthaben ab einem Kontostand von mindestens € 15,-. Schöner wäre es zwar, hier einen etwas niedrigeren Wert zu sehen, allerdings erreicht z. B. unser Cashback-Blogger mehrmals im Jahr regelmäßig diese Summe, so dass er alle paar Monate eine Auszahlung auf sein Girokonto erhält:

Regelmäßige Yingiz-Auszahlungen für meine ID 21797
Regelmäßige Yingiz-Auszahlungen auf das Girokonto unseres Cashback-Bloggers

Unser Cashback-Blogger ist von Yingiz so überzeugt – siehe die mehr als € 650, die er mittlerweile  dort kassierte hat – dass er sich bei der letzten Community-Aktien-Aktion von Yingiz mit 100 Papieren an Yingiz beteiligt hat:

Screenshot aus dem Yingiz-Account unseres Cashback-Bloggers


Alternativen

Abschließend muss man aber erwähnen, dass es einige Internetshops gibt, bei denen man nach Abzug der 40% der Prämien, die auf Yingiz entfallen, mehr Cashback insbesondere über iGraal oder Shoop erhalten kann. Es lohnt sich, bei allen drei Anbietern einen Account zu haben und ggf. zu vergleichen. In der Regel fährt man mit Yingiz aber excellent.

Ein Gedanke zu „Yingiz“

  1. Yingiz Provosions-Auszahlung
    Ich habe am 17.03.2016 meine Provision von € 15,74 angefordert. Der Betrag wurde sofort meinem Konto entnommen, aber bis heute Freitag den 29.04.2016 habe ich keine Gutschrift auf meinem Bankkonto. Meiner Bitte um Klärung vom 21.04.16 wurde bisher nicht entsprochen. Ich finde das sehr befremdlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Infos, wie Du im Internet bei Einkäufen Geld zurück erhälst