beruby stellt Betrieb ein

Unsere Vorhersage, der Cashback-Markt würde sich demnächst weiter bereinigen, trifft erneut zu:

Zum 01.09.2016 stellt beruby in Deutschland seine Tätigkeit ein. Ohne, dass die Nutzer eine E-Mail erhalten hätten, findet sich auf der de.beruby.com Website folgender Hinweis:

beruby wird seine Tochtergesellschaft in Deutschland zum 1. September 2016 schließen. In folgendem Link können Sie eine Liste der Länder abfragen, in welchen beruby derzeit Niederlassungen unterhält: http://beruby.com/international.html

Zur einlösen ausstände, senden Sie uns bitte eine E-Mail an [email protected] mit dem Betreff: Zahlungsanforderung, und geben Sie uns in der E-Mail Ihr PayPal-Konto oder, für den Fall, dass der Betrag höher als 5€ ist, ein Bankkonto an.

Achtung: Die E-Mail Adresse [email protected] ist in der beruby-Mitteilung falsch verlinkt, deshalb nicht anklicken, sondern abtippen/kopieren.

Wir haben beruby ab sofort aus unserer Vergleichsdatenbank entfernt und rufen unsere dort registrierten Nutzer auf, sich auszahlen zu lassen.

Interessant an der Sache ist, dass beruby keine kleine Cashback-Firma ist und sehr wohl in anderen (insb. spanischsprachigen) Märkten präsent bleiben wird. Die Strategie hinter dem plötzlichen Ende bleibt unklar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.