Zu harte Cookie-Einstellungen ändern

Wenn Du mit Cashback einkaufen möchtest, dann sind sehr „harte“ Cookie-Einstellungen wie Du sie hast oft sehr nachteilhaft, da oft Cookies für Cashback verwendet werden. Je nach Einstellungen besteht die Gefahr, dass Dein Browser dafür relevante Cookies ablehnt oder nicht ausreichend lange speichert.

Auch unser Browser-AddOn ist da sensibel

Unser Browser-AddOn verwendet zur Zwischenspeicherung und lokalen Übermittlung von Informationen den sog. „localstorage“ Deines Browsers. Der „localstorage“ ist einer modernere Version von Cookies mit höherem Datenschutzstandard.

Wenn Du Deinen Browser so eingestellt hast, dass er gar keine Cookies akzeptiert, dann wird dies auch dazu führen, dass der „localstorage“ nicht richtig funktioniert. Das Resultat: Du siehst eine Meldung, die etwa sagt: „Hier auf undefined ist kein Cashback verfügbar“: Das kommt daher, dass auch der Domainname, für den Du einen Cashback-Vergleich durchführen willst, von unserem AddOn kurzfristig im localstorage abgelegt wird. In diesem Fall hatte das aber wegen den Cookie-Einstellungen nicht geklappt, so dass der Browser beim Auslesen nur „undefined“ zurück liefert.

So passt Du die Firefox-Cookieeinstellungen an:

Rufe Deine „Einstellungen“ auf, klicke dann auf „Datenschutz“. Ändere „Firefox wird eine Chronik – niemals anlegen“ bitte in „Firefox wird eine Chronik – nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen“.

Einstellungen, damit Cookies mit Firefox nicht zu hart geblockt werden

Es empfiehlt sich, auch Cookies von „Drittanbietern“ zu akzeptieren, ansonsten dürfte es Probleme mit Cashback-Provisionen geben.

Unter „Ausnahmen“ bei „Cookies akzeptieren“ fügst Du addon.cashbackjournal.de hinzu:

Mindestens „unsere“ Cookies solltest Du akzeptieren, damit das Browser-AddOn voll funktional ist.

Bei „Die Chronik löschen, wenn Firefox geschlossen wird“ entfernst Du das Häkchen bei „Website Einstellungen“:

Firefox sollte seine Einstellungen beim Beenden nicht zu radikal löschen

Was tun, wenn ich aber meine „harten“ Einstellungen beibehalten will?

Die Nutzer, die Wert auf „no track“ legen, bekommen von mir in der Regel geraten, etwa einen Firefox Portable Browser (etwa über
portableapps.com) zum Online-Shopping zu verwenden, bei dem man keine Cookies oder Werbung blockiert.

Falls die beschriebenen Lösungen nicht helfen sollten, ein Problem zu beheben, bitte wende Dich an uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.