Nachhaltiges Cashback – eine gute Übersicht

Andasa, einer der größten und ältesten Cashback-Anbieter Deutschlands, baut sein Angebot weiter aus.

Zu diesem Herbst erhält Andasa ein frischeres, iconbasiertes Design und führt eine neue Kategorie ein, die mit dem Zeitgeist geht: Onlineshops mit nachhaltigen oder fair gehandelten Produkten werden jetzt darin gemeinsam gruppiert. Basierend auf der wirklich breiten Abdeckung von Onlineshops bietet diese Zusammenstellung eine wirklich schöne Übersicht, wenn man Wert auf nachhaltiges Onlineshopping (mit Cashback) legt.

Wir glauben: Trotz der verhältnismäßig hohen Auszahlungsgrenze sollten Cashback-Nutzer einen Account bei Andasa haben, denn schon die über Andasa erhältliche Kreditkarte, deren Umsatzrückvergütung auch auf dem Andasa-Guthabenkonto ankommt und zur Auszahlungsgrenze mit zählt, bietet in Kombination mit der Payback-Kreditkarte DIE Möglichkeit, sowohl online als auch offline Extra-Cashback beim Bezahlen mitzunehmen. Wichtig: „Normales“ Cashback über eine Cashback-Plattform und Bezahlen mit einer Cashback-Kreditkarte sind immer möglich, wenn der Anbieter entweder Kreditkarten (selten) oder PayPal (oft verfügbar) akzeptiert. Tipp: Bei PayPal die Kreditkarte als Hauptzahlungsmittel hinterlegen und die Lastschriftgenehmigung widerrufen, denn sonst versucht PayPal immer, Einkäufe vom Girokonto und nicht von der Kreditkarte abzubuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.